Informationen zum Erhalt eines Lo-net-Zuganges

Ab 16. März 2020 bis einschließlich 19. April findet kein Unterricht an der Schule statt.

Die Fachlehrer stellen in geeigneter Form Materialien für das selbstorganisierte Lernen zur Verfügung.  Für die Kommunikation, Organisation und den Austausch nutzen wir die Lernplattform lo-net².

Schülerinnen und Schüler, die noch keinen Zugang haben, erhalten diesen vom Klassenleiter bzw. Tutor.  Anfragen bezüglich des Zuganges können auch an mich gerichtet werden. Kallies.i@jahngymnasium.mv.lo-net2.de

Sie schrien „Papaya, Kiwi, Erdbeere, Gurke!!!!!“

So begann der Probenmorgen am 29. Februar, Start 9.00 Uhr für das Musicalensemble mit der sogenannten „Schülergruppe“, also allen Hauptrollen. Im Einstieg ging es um Merkfähigkeit, Multitasking und gute Artikulation. Alle hatten dabei viel Spaß. Der Theaterpädagoge und Künstler Christian Holm probte eine Schlüsselszene. In der Szene waren Mimik, Gestik, Aufstellungen und wichtige Worte zu beachten und je öfter wir sie spielten, um so witzigere Momente entstanden für uns. Die vier Stunden waren ganz schnell vorbei. Nebenan übten parallel zu uns die Tänzer an ihren Choreografien zusammen mit Linda. Nach der Mittagspause fanden sich die übrigen Ensemblemitglieder ein und dann ließen wir mit 45 Leuten die Hochzeitsglocken läuten. Eine Vision die Peter (Hauptrolle) innerhalb unseres Musicals hat, man kann sich vorstellen, dass so manch schräger Moment entstanden ist, weil Visionen ja nicht immer der Realität entsprechen müssen… Hurra, wir sind langsam in dem Stadium, wo es auch schon Wiederholungen und Festigungen gibt. „Denn ihr sollt euch viel merken!“ Die Ganztagsprobe ging etwas 8 Stunden und zeigte uns, dass wir unserem großen Ziel, der Premiere, am 6. Juni im Theater immer näher kommen. Zur nächsten Ganztagsprobe freuen wir uns auf unsere Band, dann wird schon zusammen geprobt.

Linus 12. Klasse