SALUS SCHOLAE
SALUS CIVITATIS




Der 9. November ist der Jahrestag der Pogrome von 1938. Damals wurden insbesondere Juden und Jüdinnen von den Nationalsozialisten verfolgt und verhaftet und jüdische Geschäfte und Synagogen zerstört. 

An die Opfer des Nationalsozialismus erinnern die sogenannten Stolpersteine; quadratische Pflastersteine aus Messing, eingelassen in den Gehweg vor Wohnhäusern, in denen Menschen lebten, die Opfer der nationalsozialistischen Diktatur wurden. In Greifswald wurden insgesamt 20 Stolpersteine verlegt. 

Der Geschichtsleistungskurs (Klassenstufe 11) nahm den Jahrestag zum Anlass, sich mit den Menschen, an die die Stolpersteine erinnern, und deren Biografien näher zu befassen sowie die Stolpersteine zu besichtigen.


Unsere Schülerin Taisiia Podolkina hat eines der begehrten Stipendien der Hertie-Stiftung erhalten. Wir gratulieren ihr ganz herzlich! In einem umfangreichen Artikel berichtet der Nordkurier über ihre ersten Monate in Deutschland, ihre Familie in der Ukraine, den Auswahlprozess bei der Stipendienvergabe und ihre Pläne für die Zukunft. Hier findet man den Artikel im Nordkurier.


Hochschulinformationstage in Mecklenburg-Vorpommern

Digitaler Rundgang